Huber.Huber
*1975

EDUCATION: 2002 – 2005 Academy of Fine Arts, Zurich
SOLO SHOWS
2014
„Land of Plenty“ Museum Bärengasse / Gasthaus zum Bären, Zürich
2013
„Tuning“, Galerie Pesko, Lenzerheide CH
„Fade to Black“ Vebikus, Schaffhausen
„Das Ende der Ewigkeit“, DuflonRacz /ArtContemporain, Bern
„des astrum“, HAUSER GALLERY, Zurich
2012
„NEHMEN SIE ZWEI MAL PRO TAG ASPIRIN“, Widmer+Theodoridis Contemporary / Projectspace Ehegraben, Zürich
„Universen“, Gallery MiCamera, Milano
„Sie schlafen nur“, Lokal-int - Raum für zeitgenössische Kunst, Biel
2011
„Break on Through to the Other Side“, Dienstgebäude, Zürich (Kuratorin Kathleen Bühler)
„Vor dem Ereignis wird der Himmel Zeichen geben“, Projekt Etagen, Bern
2010
„Findling Vanity No.1“, Frohe Aussicht und Kunst (Kuratiert Martin Blum), Samstagern, CH
„Der schöne Mensch, Krankheiten und Schädlinge“, Grand Palais, Bern
2009
„Schatten der Vergangenheit“ Gallery LINKS, Bern (ein Projekt von Heinrich Gartentor)
„I cani non hanno anima“, Kantonales Kunstmuseum Tessin, Lugano CH
2008
„before the past“, Kunsthaus Glarus CH
„dark grounds“, Gallery Reinhard Hauff Stuttgart D
2007
„Break the Rumours“, Suzie Q Projects (Gallery Bob van Orsouw), Zurich
„Mikrouniversum“, Gallery C. G. Boerner, New York
2006
„Eine Versuchsanordnung“, Gallery bis heute, Bern
„huber.huber“, Gallery Bob Gysin, Zurich
2005
„huber.huber“, Gallery art-magazin, Zurich
„Magnolien“, White Space | Raum für aktuelle Kunst, Zurich

GROUP SHOWS (selection)
2014
„Kleine Formate“ Galerie Luciano Fasciati, Chur
„poor papers“ Must Gallery, Lugano (mai)
„devant derrière“ Trudelhaus, Baden CH (juni)
2013
„Blow Flies“ Photoforum Pasquart, Biel
„Werkschau Thurgau“, Kunstmuseum Thurgau - Kartause Ittingen
„Kreatur“ (with Isabelle Krieg und Marianne Engel), Galerie Luciano Fasciati, Chur
„14 TAGE ÜBERBLICK“, Galerie Luciano Fasciati, Chur
„Hotel“, Galerie Luciano Fasciati, Chur
„Werkschau 2013 Kanton Zürich“, F + F, Zürich
„Arte Hotel Bregaglia 4“ ein Projekt von Luciano Fasciati (Chur), Promontogno
„Immobilien“, Immobilien-Galerie (ein Projekt von 000x), Basel
„Talk to the Hand - Sprechende Fäuste, Patentierte Gesten“, Helmhaus, Zurich
„Edition Februar 2013“, Verein für Originalgraphik (VfO), Zurich
„Kuckucksnest“, Tom Bola, Zurich
„Behaglich ist anderswo“, Kunstzeughaus Rapperswil (CH)
„catch of the year“, Dienstgebäude, Zürich
„VITRINE 03 [THE CANDLE-EDITION]“, Die Diele, Zurich
2012
„Heimspiel“, Kunsthalle / Kunstmuseum St. Gallen
„Formungen“, Galerie Luciano Fasciati, Chur
„Warming Up the House“, Museum Bärengasse, Zürich
„Vitrine 02“, die Diele, Zürich
„Soirée grapique 2012“, Kunsthalle Bern
„Swiss Art from the Mobiliare Collection / Schweizer Kunst aus der Sammlung Mobiliar“, Museo Cantonale d'Arte Lugano
„SÄEN, ERNTEN, GLÜCKLICH SEIN“, Fontanapark Chur
„Swiss Art Awards“, Messehalle, Basel
„UrbanNature“, Die Mobiliar, Bern
„Shine On You Crazy Diamond“, We Make it Art Space, Zurich
„Wuchern und Wachsen“, Gluri Suter Huus, Wettingen
„Kunst macht glücklich“, Künstler ausgewählt von Mirjam Fischer und Beat Schlatter, Stephan Witschi Galerie & Edition, Zürich
„Arte Hotel Bregaglia 3“ ein Projekt der Galerie Luciano Fasciati (Chur), Promontogno
„I AM GOD - EPISODE II: TIRED OF THE GUESSING GAME“ (mit Pascale & Arienne Birchler), Wäscherei. Kunstverein Zürich
„ABWEHR - Überlebensstrategien in Natur, Wirtschaft, Politik und Alltag“, Vögele Kulturzentrum, Pfäffikon (SZ)
„Sitzgelegenheiten“, Depot Basel / Ort für kontemporäre Gestaltung, Basel
„The Bellevue Bridge - Collagen und Arbeiten auf Papier“, Galerie Römerapotheke, Zürich
„Grösser als eine Stadt - Kunst Zürich Aussersihl“, Helmhaus, Zürich
„Kult Zürich Ausser Sihl - das andere Gesicht.“, Kunsthaus Deutschvilla, Strobl (A)
2011
„Neuzugänge der Sammlung des Glaner Kunstvereins“, Kunsthaus Glarus CH
„Arte Hotel Bregaglia“; ein Projekt der Galerie Luciano Fasciati (Chur), Promontogno
„Überleben“; Kunstzeughaus Rapperswil (Kuratiert: bureau d‘artiste, Zürich)
„Hoja blanca / Weisses Blatt“Zeitgenössische Kunst in Zürich und Guatemala City; Botiqua Cultural, Quetz altenango, Guatemala und Spitzbarth, Zürich
„A Portrait of the Artist as a Young Man“; Galerie Reinhard Hauff, Stuttgart
„Zwischenlager“, Helmhaus, Zürich
„Tree Structure“ with GIBSMIR; Collectiveshow.org, L.A.
„Voici un dessin suisse“ 1990-2010 Aargauer Kunsthaus
„Tracable“, Galleria ZAK, curated by Fabio Migliorati; Siena IT
2010
„Yesterday Will Be Better“, Aargauer Kunsthaus
„Sperrgut“, Kunst(zeug)haus, Rapperswil
„Der freie Wille ist eine Illusion“, Galerie im Regierungsviertel / the forgotten bar project, Berlin „Wir Manager“; Vögele Kulturzentrum, Pfäffikon (SZ)
„Paar Kunst“, Gallery Luciano Fasciati, Chur CH
„Werkschau 2010 Kanton Zürich“, F + F, Zürich
„Edition 5 Erstfeld“, Haus für Kunst, Uri
„The Point Suit Pop-Up Show; Invent.Tory, (curated Justine Durrett); New York
„dessin suisse contemporain (1990-2010)“, musée Rath, Genève
„Ich Tier! (Du Mensch)“, Perla-Mode, Zürich
„Story Telling“, White Space, Zürich
„Eine Hand voll Kunst“ (Ein Projekt von Heinrich Gartentor), „Stadt Bern“, Thun
2009
„Impression 2009 - Ausstellung für Druckgrafik“, Kunsthaus Grenchen
„In der Nacht“, Gallery Luciano Fasciati, Chur CH
„Nightgarden“, Kunsthalle Luzern
„catch of the year“, Dienstgebäude, Zürich
„Konferenz der Tiere - Alles was da kreucht, fleucht und schwimmt“, Museum Allerheiligen, Schaffhausen
„Botanischer Wahnsinn“, curated by Sabine Schaschl (Kunsthaus Baselland) Katz contempcorary, Zurich
„Vordemberge-Gildewart Stipendium“, Kunsthaus Aarau
„1. Edition 2009“ Verein für Originalgrafik, Zurich
„Shifting Identities. (Swiss) Art Now“, The Contemporary Art Centre, Vilnius Lt
„Neuerwerbungen 2008“, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen CH
"The Garden of Forking Paths“ curated by Latitudes, Gallery Maisterra Avalbuena, Madrid
2008
„Shifting Identities - (Schweizer) Kunst heute“, Kunsthaus Zürich
„artevisa", Plouec du Trieux, F
„Comme des bêtes“ Musée cantonal des beaux-arts Lausanne
„Speicher fast voll“, Kunstmuseum Solothurn CH
2007
„rauf rüber runter untendurch“, WS, Zürich
„Nature revisted“, Substitut - raum für aktuelle kunst aus der schweiz, Berlin
„bordercross“, Kunstraum Baden CH
Projects (Selection)
2012: The Art Report „Collection of Lost Things“
2011: Take a seat (modified HORGENGLARUS chairs); Z am Park, Zürich
2008: Kunsthaus Glarus, ARTFACTS, Drawings/Prints from the Glarner Kunstverein Collection selected by huber.huber
2007: PILOT:3; http://www.pilotlondon.org a catalogue that will showcase the nominated artists. Nominator Gianni Jetzer
2007: hiddentrack, swiss institute / contemporary art, New York

PUBLIKATIONEN (Selection)
2012
Vögele Kulturbulletin - ABWEHR, Stiftung Charles und Agnes Vögele (ed.), Pfäffikon SZ: Stiftung Charles und Agnes Vögele, 2012, huber.huber: Der Popcorn-Graben / S.35
Säen, ernten, glücklich sein, ART-PUBLIC Chur und Luciano Fasciati (ed.), Zürich: Scheidegger & Spiess, 2012, huber.huber: Inkreis (von Nicole Rampa) / S.43 - 45
Holzwege: Swiss Art from the Mobiliare Collection, Ausstellungskatalog Kt. Kunstmuseum Lugano, Elio Schenini (ed.), 2012, huber.huber: S.91/102/204 - 05
Le Petit Jenisch illustré, Musee Jenisch (ed.), huber.huber: Abb. huber.huber: Survival of the Fittest (Cocks / Hähne) / S. 25/26
SHINE ON YOU CRAZY DIAMOND, Ausstellungskatalog, Livio Baumgartner, Nicola Ruffo und Nele Dechmann (ed.), Zürich, 2012
2011
huber.huber UNIVERSEN. Edition Patrick Frey & Kunsthaus Glarus (ed.), Zürich : Edition Patrick Frey, 2011, 280 Pages (English / Deutsch)
huber.huber: Break on Through to the Other Side . Paulina Szczesniak, in: Kunst Bulletin 11/08, Schweizerischer Kunstverein (ed.), Zürich : , 5.11.11, S. 86/87
Wir Manager!. Martin Heller; Gesa Schneider (ed.), Zürich : Neue Zürcher Zeitung / NZZ Libro
Arte Hotel Bregaglia. Text: Luciano Fasciati, Céline Gaillard. Galerie Fasciati Chur (ed.), Chur: Edition Luciano Fasciati
Sammlung Credit Suisse. Kunst im Geschäftsumfeld. André Rogger und Barbara Hatebur (ed.), Zürich : Scheidegger & Spiess
Das Büro als Museum. Markus Stegmann in du-magazin (Nr 819), Oliver Prange (ed.), Zürich: Du Kulturmedien AG, 9.2011. S.84
du-sonderedition: Julius Bär Kunstsammlung. Oliver Prange (ed.), Zürich: Du Kulturmedien AG
2010
huber.huber, Findling. huber.huber (ed.), Text Mirjam Varadinis
Voici un dessin suisse / Schweizer Zeichenkunst (1990 – 2010), Ausstellungskatalog, Museum Rath und Aargauer Kunsthaus; JRP Ringier
Yesterday will be better. Austellungskatalog, Aargauer Kunsthaus; Kerber Art
Paarkunst. Ausstellungskatalog, Leonhard Meisser und Anny Vonzun Meisser Stiftung & Luciano Fasciati, Texte von Paolo Bianchi, Kathleen Bühler, Fanni Fetzer; Edition Luciano Fasciati
2009
Cortar y pegar / Cut & Paste. EXIT, (Magazin für Fotografie & Kunst), 8. 2009, S.75 ff
huber.huber: I cani non hanno anima / dogs have no soul. Ausstellungskatalog huber.huber, Text Elio Schenini; Kantonales Kunsthaus Lugano (ed.)
Erwebungen 2008 Sturzenegger Stiftung / Museum zu Allerheiligen Schaffhausen, Text Markus Stegmann, S. 123 – 127; Sturzenegge Stiftung (ed.)
2008
Shifting Identities. Ausstellungskatalog Kunsthaus Zürich, Mjriam Varadinis (ed.), Zürich / Vilnius: JPR I Ringier Kunstverlag
Comme des Betes. Ausstellungskatalog, Bernhard Fibicher / Musée cantonal des Beaux-Arts (ed.), Lausanne: 5 Continents Editions, Milano, 2008, S. 30
Speicher fast voll. Ausstellungskatalog, Sabine Rusterholz / Kunstmuseum Solothurn (ed.), Edition Fink
C`est ouvert. Karine Pradier, Plouec du Trieux, Frankreich: edition artevisa,
huber.huber: Meteorit fiel auf Mauerblümchen. Daniel Morgenthaler, in: Kunst Bulletin 11/08, Schweizerischer Kunstverein (ed.), Zürich : , 10.11.08, Seiten 26ff
huber.huber: Zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Natalia Huser, in: artensuite, 11.08, 11, S. 6-7
2007
huber.huber. Gianni Jetzer, in: PILOT:3, the PILOT: Team (ed.), London: 1.6.2007, S. 162-16
huber.huber Jagdszene im Web, (di) in: artensuite, edition art ensuite (ed.), Bern: , 11.07, S. 15



GRANTS
2009: Nomination Vordemberge-Gildewart Preis; Aargauer Kunsthaus
2008: UBS Grant, Bildende Kunst
2006: Grant („EvE-Kulturpreis“) by Julius Baer, Zurich
2005: Grant by the City of Zurich: Residency in New York City 2006/07
COLLECTIONS (Selection)
Kunsthaus Zürich / Aargauer Kunsthaus , Aarau CH / Kantonales Kunstmuseum Tessin, Lugano CH / Kunsthaus Glarus CH / Kunstzeughaus Rapperswil CH / Musée Jenisch (Musée des Beaux-Arts), Vevey CH / Museum Allerheiligen, Schaffhausen CH / Graphische Sammlung der ETH Zürich
City of Zurich / Canton of Zurich / Artcollection Credit Suisse / Julius Bär, Zurich / UBS Art Collection (VHW Collection) / Kunstsammlung Mobiliar / Kunstsammlung Nationale Suisse / Kunstsammlung SwissRe
huber.huber
Die Zwillingsbrüder, Markus und Reto Huber (*1975 Münsterlingen), arbeiten seit dem Abschluss ihrer Ausbildung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich 2005 zusammen unter dem Namen huber.huber. Sie haben in den letzten Jahren vor allem mit Collagen und Zeichnungen, aber auch mit skulpturalen Arbeiten und Installationen auf sich aufmerksam gemacht.
huber.hubers vielschichtiges und konzeptuelles Werk wurde in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt. 2008 widmete das Kunsthaus Glarus huber.huber mit „Vor der Vergangenheit“ die erste umfängliche institutionelle Einzelausstellung. 2009 folgte eine weitere grosse Einzelausstellung mit dem Titel „I cani non hanno anima“ im Kantonalen Kunstmuseum Lugano. Ihre Werke sind in zahlreichen bedeutenden Sammlungen vertreten.
2005 erhielten sie ein Atelierstipendium der Stadt Zürich in New York, in diesem Jahr haben huber.huber verschiedene wichtige Arbeiten realisiert, die unter anderem vom Kunsthaus Zürich, vom Aargauer Kunsthaus und vom Museum zu Allerheiligen Schaffhausen angekauft wurden; ebenso entstand eine Intervention in NYC unter dem Titel „Hiddentrack: Vogelhäuser“ im Auftrag des Swiss Institutes NYC. 2006 gewannen sie den «Kulturpreis Julius Baer», 2007 den Förderpreis der UBS Kulturstiftung, 2009 wurden sie für den renommierten Vordemberge-Gildewart Preis vorgeschlagen.
2011 erschien im Verlag Edition Patrick Frey "Universen", eine 280seitige Monografie in Form eines Künstlerbuches.